Outfit des Tages: 18. April

In der letzten Woche war ich auf den Spuren von Hermann dem Cherusker, dem Helden der Varusschlacht gegen die Römer. Davon berichte ich später! Eines kann ich allerdings schon verraten, diese Wanderung hat in mir eine Entspannung ausgelöst, wie man sie es sich vielleicht von 3 Wochen Malediven vorstellen würde. Meine Reset-Taste ist gedrückt, mein Körper locker und mein Gedankenkarussell steht still. Ein wunderbarer Zustand. Ich gehe nun also völlig unbedarft in die neue Woche, an deren Ende die Fahrt an die Ostsee zum Fotoshooting für den maas-Winterkatalog steht. Was für schöne Aussichten! Ich freue mich sehr darauf, das Team wieder zu sehen. Das Shooting auf Sardinien ist mir noch so präsent. Ich kann kaum glauben, dass 7 Monate dazwischen liegen …. und nun ab in die Spur …. in die Alltags-Spur ….

DSCF5681

 

Outfit des Tages: 6. April

Hey, ist das nicht ein toller Spruch:

Mir gefallen Menschen, die sagen was sie denken. Aber noch mehr gefallen mir die, die machen was sie sagen.

Cool, oder? Und nun das ganze mal auf den Prüfstand, was meine Person betrifft: Sage ich immer, was ich denke? Nein! Dafür gibt es gute und schlechte Gründe. Die guten sind die, wenn ich Menschen nicht mit meiner Meinung verletzen möchte, oder ich der Auffassung bin, dass meine Meinung auch nicht in jeder Situation gefragt ist – und schon gar nicht unaufgefordert. Die negativen …. naja, da stecken die menschlichen „Ursünden“ wie Neid, Missgunst und Eifersucht dahinter. Tja … und mache ich, was ich sage? Natürlich auch hier ein Ja und Nein. Klar mache ich oft, was ich sage! Aber oft erzähle ich auch nur von meinen Träumen. Das finde ich auch wichtig, denn ich kann somit Energie (in Form von Zustimmung) einsammeln. Eigentlich sind die Dinge immer ähnlich. Alles hat gute und schlechte Seiten. In diesem Sinne …… habt euch lieb

DSCF5457DSCF5460DSCF5459

Outfit des Tages: 28. März

Meine Knie knirschen beim Treppensteigen! Frechheit! Meine Yoga-Lehrerin würde mir jetzt sicher 108 Frösche empfehlen – täglich. Nein! Keine Frösche, die man zu Prinzen küssen kann! Yoga-Frösche ähneln Kniebeugen und „Frösche“ ist eine „Schweine“-Übung …. also Hammer hart! Ich muss euch gestehen, ich vergesse immer wieder meine Herz-Übung, die ich täglich machen muss, damit sie auch Wirkung zeigt. Ich habe auch gestern vergessen, meine neuen Pflanzen im Garten zu gießen. Sicher sind das schon Anzeichen von Alzheimer – oder? Man, man!!!! Das Wimpernwachstumsmittel vergesse ich auch häufig. Diese blöden alten Routinen halten mich davon ab, mein Leben neu auszurichten – oder besser gesagt, es ist soooooo schwer, Neues in die Routine aufzunehmen. Da ich 150 Jahre werden will (nicht lachen!!! der Körper könnte das!!!), kann ich doch jetzt noch nicht beginnen, nix Neues mehr in meinen Alltag zu integrieren. Neues Wissen führt zu neuem Handeln! Ich will noch ganz viel wissen und noch ganz viele neue Sachen tun! Du auch?

DSCF5453

 

Outfit des Tages: 24. März

Heute hatte ich mal wieder einen perfekten Tagesstart … Laufen … Meditation … und nun auch noch Zeit für einen kleinen Beitrag. Meine neue Hose muss ich euch doch unbedingt vorstellen. Natürlich wasche ich alle gebrauchten Klamotten, bevor ich sie das 1. Mal anziehe. Also schön waschen …. bügeln …. wie sich das gehört. Doch ich denke jetzt, wo ich die Fotos so sehe, das Bügeln hätte ich mir sparen können. Irgendwie fällt der Stoff noch nicht so flatterig, wie ich es zu diesem Schnitt passend fände.

DSCF5226

Da hat sich der Designer aber viel Mühe gegeben …. Marke ZAEK

DSCF5227

Ganz schön viel „Gebamsel“

DSCF5228

Nach dem Einstellen des Fotoapparates habe ich doch glatt vergessen, die neue Lesebrille abzusetzen …

DSCF5229

Heute werde ich mich wohl vor jedem Toilettengang ausstempeln müssen …. bei den vielen Ösen kann es schon mal länger dauern …. hi, hi

DSCF5230

Outfit des Tages: 21. März

Die Sonne scheint! Man, was tut das gut!!! Bin heute morgen schon gelaufen, habe eine kleine Meditation gemacht und fühle, wie sich meine Batterie mehr und mehr auffüllt …. als wenn meine Lebensfreude aus einem Dornröschenschlaf erwacht. Was für ein schönes Gefühl!

Habe letztens einen Spruch gelesen, der gut zu meiner derzeitigen Situation passt und mir ein Grinsen ins Gesicht zaubert:

„Es ruckelt immer ein bisschen, wenn das Leben in den nächsten Gang schaltet.“

Mein Outfit heute ist zwar leider dunkel und passt nicht so recht zum Frühlingsanfang, aber es kommt aus Quellen, die ich liebe: Second Hand und eigene Schneiderwerkstatt!

DSCF5221

Oder lieber zugeknöpft?

DSCF5223

DSCF5220

Outfit des Tages: 13. März

Wenn die Energie weg ist …. wenn du nicht weißt, warum du heute aufstehen sollst …. wenn nichts mehr in der Spur ist …. wenn du einfach nicht mehr funktionierst wie sonst …. wenn das Seelchen traurig ist ….

DSCF5208

Was machst du da? Suchst du Schuldige? Die Arbeit? Der Mann? Die Hormone? Oder ‚kosmische Einflüsse‘? Kennst du das Gefühl, wenn du im Bett liegst und nicht einschlafen kannst, weil du ein Brennen in deinem Herzen spürst? So eine Sehnsucht …. vermischt mit dem Wissen, dass dein Leben endlich ist. Eine Leere, die gefüllt werden möchte und du weißt derzeit überhaupt nicht, womit?

DSCF5207

Ich möchte euch nicht die Ohren volljammern. Keinesfalls! Aber ich möchte auch nicht grinsen, wenn mir nicht danach ist (Obwohl das ein starkes Programm ist – das ewige Grinsen – Fassade wahren!). Auch solche Tage gehören zum Leben. Zumindest zu meinem! Selten, aber es gibt sie und sie drängen mich, mir mein Leben anzuschauen. Ich möchte dieses Gefühl nicht einfach nur verdrängen und mich zum Weitermachen zwingen! Ich hätte jetzt gern Ruhe, mir die richtigen Fragen zu stellen, sie ehrlich zu beantworten und meinen Lebensplan zu überarbeiten. Puh ….

DSCF5206

Outfit des Tages: 9. März

Gestern war Internationaler Frauentag. Als ich eine junge Frau war, und noch in einem „VEB“ (Volkseigener Betrieb) arbeitete, war das immer ein Festtag! Alle Frauen wurden am Abend zu einer Feier eingeladen. So richtig mit Essen, Trinken, Tanzen! Aber nur Frauen! Und ihr glaubt vielleicht gar nicht, wie viel Spaß wir hatten. Für mich waren das ganz besondere Abende. Ich fühlte mich wohl unter den Frauen. Das ist bis heute so geblieben. Das gemeinsame Kichern, der Erfahrungsaustausch über alltägliche Dinge, der Umgang mit Beziehungsproblemen, der Gedankenaustausch über die Geschichte der Frau und das gemeinsame Erarbeiten von Zukunftsvisionen für uns …. Ich liebe diesen Facettenreichtum. Das Herzliche, Warme und Fürsorgliche – und vor allem auch den Intellekt von Frauen – ihre Art zu denken! Den uns so oft zugeschriebenen Zicken-Krieg kenne ich nicht. Ich empfinde andere Frauen nicht als Konkurrentinnen, sondern als Verbündete. Für mich ist das Zusammensein mit Frauen immer ein geschützter Raum. Dort fühle ich mich wohl und verstanden, akzeptiert und geliebt !

DSCF5203

Noch ein Überzieher, falls es mit dem Shirt zu kalt ist …

DSCF5204

Outfit des Tages: 6. März

Egal, mit welchem Satz ich heute beginnen möchte … ich lösche ihn wieder. Ich fühle mich innerlich so leer. Ich bin nicht traurig. Einfach nur leer. Vielleicht liegt es an dem arbeitsreichen Wochenende? Ich habe unsere Buchsbaumhecke entfernt, da sie seit Jahren schon krank war und sich einfach nicht erholen konnte. Das war eine anstrengende Arbeit. Körperliche Arbeit hinterlässt bei mir meist ein befriedigendes Gefühl. Man sieht, was man geschafft hat. Aber heute? Vielleicht liegt es auch am Grau da draußen? Es spielt auch keine Rolle. Nach 55 Lebensjahren kenne ich das und weiß auch, dass sich das schnell wieder ändern wird. Also: ignorieren und ins Büro fahren!

dscf5193dscf5194

 

Outfit des Tages: 2. März

Wisst ihr, was mich zur Zeit richtig euphorisch macht?????

Das Freibad öffnet in 2 Monaten! Wie … ihr versteht mich nicht? Nicht so schlimm! Es dürfen ja auch nicht alle Freibad-Fans sein. Ich liebe das Freibad leer. So wie an diesem Tag im letzten Jahr:

freibad1

Heute aber erst einmal mit langer Hose und Jeanshemd ins Büro und wenn es die Zeit erlaubt, vom Sommer träumen …..

dscf5191