Immer wieder Feintuning

Wie ihr sicher schon bemerkt habt, ist mir mein Körper sehr wichtig. Schließlich ist er das Haus für meine Seele. Außerdem ermöglicht mir ein gesunder Körper, das Leben hier auf der Erde in vollen Zügen zu genießen. Also bin ich ständig bemüht, mein Wissen um die Gesunderhaltung immer auf den neuesten Stand zu bringen und dann auch das zu tun, was ich weiß und was mich überzeugt. Zumindest bemühe ich mich! Seit dem ich das Buch „Frohmedizin“ von Dr. Strunz gelesen habe, habe ich sofort nach weiteren Stellschrauben gesucht:

  • Wenn es irgendwie möglich ist, schlüpfe ich gleich nach dem Aufstehen in meine Laufsachen und mache ein 5-km-Läufchen (oder an freien Tagen auch etwas mehr). Super, um Lebensgeister zu wecken, destruktive Gedanken zu verscheuchen und den Stoffwechsel anzukurbeln!

 

  • Eine Orange auspressen, etwas Zitronensaft (wenn vorhanden noch etwas Sanddornsaft) und Wasser dazu und dann alles mit Vitamin D3, Algenpresslingen mit B-Vitaminen und einer Paranuss für die Selen-Versorgung in den Magen befördern (zu Vitamin D3 muss eigentlich noch K-Vitamin genommen werden, das muss ich aber erst noch nachbestellen).
  • Ohne Kaffee möchte ich meinen Tag nicht beginnen! Ich könnte, will aber nicht. Er folgt also nach dem frisch gepressten Saft und den Vitaminen. Ich trinke meinen Kaffee mit einem Teelöffel Kokosöl. Schließlich muss ich dafür sorgen, auch genug ‚gute‘ Fette aufzunehmen.
  • Nebenbei stelle ich das Obstfrühstück zusammen. Hier versuche ich schon beim Einkauf auf viel Abwechslung zu achten. Heute z. B. mit Pamelo.

 

  • Ich habe festgestellt (beim Lesen von „Frohmedizin“), dass ich zu wenig Eiweiß zu mir nehme!! Also bereite ich mir jeden Tag einen Shake aus Banane, Sojamilch und einem rohen Ei zu. Das ist dann die Portion für den 2. Hunger … sehr lecker!
  • Ein weiteres Portiönchen Eiweiß gibt es dann zum Mittag (nach dem Gemüse – entweder als Rohkost oder gegart). Aber Achtung, da die Omega3-Fette super wichtig sind, rühre ich in den Quark einen Teelöffel Leinöl und gebe einen Esslöffel geschroteten Leinsamen dazu.

omega3-fette

Es gibt einfach soooooo viele Varianten, sich mit essentiellen Lebensmitteln zu versorgen. Klar, das bedeutet schon etwas Aufwand und gezielten Einkauf.

Mach ich aber gern! Macht mich zufrieden!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s