Tag der offenen Tür bei Alcina

Die Region rund um Bielefeld gibt ja so einiges her, wenn man sich für Mode und Kosmetik interessiert. Wir haben hier z. B. Gerry Weber, Alba Moda, Seidensticker ….. und natürlich Alcina! Ich muss also nur loslaufen und schwupps, befinde ich mich inmitten meiner Interessen. Ich war also bei Alcina. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Einfach hingehen und

beraten lassen …

f-m-a

… schminken lassen…..

schminken

Kosmetik kaufen … (muss frau nicht – kann sie aber)

verkauf

Und nicht nur das: Ich stand in einem Raum gefüllt mit Schminke, Schmuck, Klamotten, Brillen, Schokolade …. was das Frauen-Herz halt alles so glücklich macht. Aber vor allem konnte ich eines: richtig nette Gespräche führen! Die Besucherinnen waren offen für kleine Plaudereien und für Erfahrungsaustausch. Und wisst ihr was, es waren fast alle Frauen ‚älter‘. Als ich so zwischen all diesen Frauen saß und darauf wartete, zum Schminken an die Reihe zu kommen, habe ich den neuen Imagefilm von Alcina angeschaut. Richtig toll gemacht! Coole Musik und die Models echte TYPEN! Ich schaue also auf die Leinwand, sehe tolle junge Menschen und dann blicke ich in den Saal und sehe die vielen Frauen über 40, über 50, über 60 und auch über 70 …..

Alcina: Ich wünsche mir für das nächste Jahr einen Imagefilm mit jungen und alten TYPEN!!! Kommt sicher richtig cool!

Obwohl sich gerade die Kosmetikindustrie die ‚alte Frau‘ als Zielgruppe bereits vor Jahrzehnten geangelt hat … zum Glück.

Schaut mal, was ich zwischen all den Hochglanz-Werbebildern – so mittendrin an die Wand gepinnt – entdeckt habe:

plantur49

Plantur 49 habe ich nun zuhause und schmiere mich fleißig damit ein. Werde demnächst mal darüber berichten.

An diesem Tag steht die Frau im Zentrum des Universums! Also nicht nur wir, sondern auch die Frau, die die personifizierte Leidenschaft von Alcina ist:

Frau Meier-Arndt – die Erfinderin des Alcina Kosmetik Cafés

frau-m-a

Wenn sie über ihre Arbeit bei Alcina spricht, beginnen ihre Augen zu leuchten und der Raum füllt sich mit einer leidenschaftlichen Energie. Wow! Da liebt aber jemand seinen Job mit Leib und Seele! Frau Meier-Arndt kommt ursprünglich aus der Apotheke, hat als Friseurin bei Alcina begonnen, sich in den verschiedensten Bereichen der Schönheitsbranche von Friseur und Kosmetik ständig weitergebildet und war mit ihrem Wissen als Trainerin in der ganzen Welt unterwegs. Also eine echte Karriere – auch als Mutter von zwei Kindern möglich! Eben eine Karriere-Frau!

Durch ihre tägliche Arbeit hat Frau Meier-Arndt schnell festgestellt, was den Frauen mehr noch als eine gute Kosmetik fehlt: nämlich pure Aufklärung!!!

Was z. B. ist der Unterschied zwischen Serum und Creme? …. Welche Pflegerituale kann ich umsetzen? … Warum sollen Frauen etwas kaufen, was sie vorher nicht kennenlernen/testen können? … Und was um alles in der Welt ist mit ‚aufemulgieren‘ gemeint? … Und warum kann die Gesichtsreinigung als Unterhemd bezeichnet werden?

Das Kosmetik-Café wurde geboren!

Über 1 ½ Jahre lief das ganze als Pilotprojekt. Es ist so erfolgreich, dass von 2003 bis heute tausende von Frauen durch Makeup-Schulungen und do it your self Stationen gelaufen sind, in denen sie Pinseltechniken kennengelernt und „Wangenschiebetests“ gemacht haben. Das Kosmetik-Café-Team besteht inzwischen aus 10 Mitarbeitern. Fast schon ein Unternehmen im Unternehmen! Geht doch! Wenn man es mit seiner Zielgruppe wirklich gut meint, flutscht auch das Geschäft!

betrieb-in-der-cafeteria

Dass Mode und Kosmetik zusammen passen, ist ja wohl logo! Deshalb unterstützen sich Alcina und Alba Moda wenn es darum geht, Frauen zu informieren, zu verschönern, oder einfach nur zu unterhalten. Eine Modenschau darf also nicht fehlen!

Und siehe da: auch mit älteren Models! Glückwunsch an Alba Moda! Ihr habt es schon verstanden:-)

Also Mädels, wenn ihr mal so richtig im Mittelpunkt stehen möchtet …. mit euren kleinen und großen Beauty-Problemen auf offene Ohren und eine fachmännische Beratung treffen möchtet: Auf zu Alcina nach Bielefeld!

Warum hat eigentlich noch niemand ‚fachmännisch‘ gegendert? Würde das dann fachweiblich oder fachfraulich heißen???? Auch egal – Hauptsache gut!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s