Outfit des Tages: 2. Juni

In den letzten beiden Tagen war ich im Wahn! Im Näh-Wahn!!! Kennt ihr das, in einem Anfall von Work-Flow alles um sich zu vergessen und Hunger und Toilettengänge schon als störend wahrzunehmen? Ich habe genäht was das Zeug hält und es liegen immer noch Stoffe im Regal und Ideen im Kopf. Ich liebe diese Phasen. Das ist für mich Mensch sein in seiner eigentlichen Form: eine Idee umsetzen – einen Gedanken auf die Erde bringen! (Und später natürlich auf auf meinen Blog)

_MG_9680

Advertisements

4 Gedanken zu “Outfit des Tages: 2. Juni

  1. Ich kenne die Situation, dass ich vor lauter Stress am Arbeitsplatz mir die Toilettengänge tatsächlich so lange verkneife, wie es geht, damit ich so viel wie möglich schaffe und bloß keine Zeit verliere. Das fühlt sich NICHT gut an – sogar alles andere als das. Essen kann ich allerdings neben der Arbeit. Essen geht immer. 😉
    LG
    Gunda

    Gefällt mir

  2. Mir unterdrückt so ein Workflow und auch Stress den Hunger, ich spüre ihn überhaupt nicht. Manchmal lasse ich dann das Essen aus oder gehe sehr spät, aber wenn ich ohne Hunger trotzdem Essen gehe, kommt er sobald ich den Teller vor mir habe 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s