5. Fastentag

Heute habe ich den Tag mit einem kleinen Läufchen begonnen. Ich war natürlich ziemlich langsam. Mein Mann hätte gemütlich nebenher gehen können …

nach dem Läufchen

nach dem Läufchen

Egal! Es duftete schön nach Frühling und die Sonne hat mir das Gesicht    gestreichelt. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und konnte in meinem Herzen die  Liebe zur Erde spüren. Es ist so schön, auf diesem Planeten zu sein. Fühlt ihr das  auch manchmal?

 

 

 

 

 

 

 

Ich möchte euch noch mein „Fasten-Frühstück“ genauer beschreiben. Im Thermomix wird erst ein kleiner Apfel zerkleinert, dann gieße ich den Saft einer Orange und einer Zitrone (natürlich alles aus dem Bioladen) dazu und püriere das ganze 10 Sekunden. Nun wird nach und nach ein halber Liter von meinem gefilterten Wasser darauf gegossen und immer wieder für einige Sekunden püriert. Sieht dann so aus:

Fastenfrühstück

Fastenfrühstück

 

Immer schön langsam, schluckweise trinken und sich zwischendurch auf das  Kundaliniyoga heute Abend freuen!! Ich wünsche euch einen schönen Tag ….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s